Samsung S24B350HS Vergleichsbericht

51V4gyMBoCL

Samsung S24B350HS Vergleichsbericht

Guter Allround-Monitor mit kleinen Einschränkungen

Mit dem Samsung S24B350HS schickt der südkoreanische Konzern einen Monitor ins Rennen, welcher vor allem Spieler und Gelegenheitsanwender ansprechen soll. Theoretisch sieht es für das Gerät auch sehr gut aus, ein kleiner Nachteil kann die Freude dann aber doch erheblich trüben.

Gute Technik ohne Highlights

24 Zoll Bildschirmdiagonale, 1.920 * 1.080 Bildpunkte als Auflösung und 16:9-Seitenverhältnis: Der Samsung S24B350HS reiht sich nahtlos zwischen andere Allround-Monitore in dieser Preisklasse ein. Auffällig ist vor allem das Design des Gehäuserahmens. Die Mischung aus Schwarz und Rot ist zumindest ein Alleinstellungsmerkmal. Beim Blick auf die Anschlüsse kommt dann die erste Überraschung: VGA- und HDMI-Schnittstelle sind zwar vorhanden, von einem DVI-Port fehlt jedoch jede Spur. Da der Anschluss über VGA für Spieler aufgrund der oft mangelhaften Bildqualität nicht in Frage kommt, ist das schon ein großes Manko von Samsung. Beim Kauf gilt es außerdem darauf zu achten, dass sowohl Monitore mit TV-Tuner als auch ohne existieren, wobei sich die Produktbezeichnung kaum voneinander unterscheidet. Hier ist also Vorsicht beim Kauf angeraten.

51leKxI9ugL

Samsung S24B350HS Vergleichsbericht
9.2 Testergebnis
Samsung S24B350HS

Anschaffungskosten
9
Engergieverbrauch
9
Leistung
9
Bild
9.5
Kaufempfehlung
9.4
Nutzerwertung: 4.55 (1 votes)
Zum Angebot >> amazon.de

Makellose Bildqualität

Hinsichtlich der Bildqualität macht der Samsung S24B350HS jedoch keine Fehler: Die für TN-Panel typischen Einschränkungen hinsichtlich der Blickwinkelstabilität halten sich hier sehr zurück, so dass nur empfindliche Anwender einen wirklich gravierenden Unterschied zwischen diesem Monitor und einem Exemplar mit IPS-Panel wahrnehmen sollten. Eine Technik namens Magic Angle soll die Blickwinkel außerdem weiter erhöhen. Das Bild wirkt ansonsten überaus scharf, der Schwarzwert fällt sehr gut aus und die minimale Reaktionszeit von zwei Millisekunden ist dafür verantwortlich, dass es für Spieler und Filmfreunde (welche mit der erwähnten Einschränkung des DVI-Eingangs leben können) nur wenige bessere Monitore in dieser Preisklasse gibt.

41s1+HSQ0lL

Einfache Bedienung, Ergonomie mit Mängeln

Die Bedienung geschieht über ein übersichtliches und in deutscher Sprache gehaltenes On-Screen-Display, das sehr detaillierte Einstellungen hinsichtlich der Bildqualität erlaubt. Weniger gut gelungen sind die ergonomischen Optionen: Drehen lässt sich der Samsung S24B350HS nicht, nur eine einfache Neigung des Displays ist möglich. Allerdings muss an dieser Stelle gesagt werden, dass weitreichendere Optionen in diesem Preissegment nur äußerst selten angeboten werden und sich dieser Beitrag von Samsung daher nur an der Konkurrenz orientiert. Bei langen Arbeiten am Computer, wenn die Sitzposition häufiger korrigiert wird, kann die fehlende Ergonomie jedoch irgendwann störend wirken.

Unser Fazit

Bei der Bewertung des Samsung S24B350HS muss natürlich der Preis einbezogen werden: Zwar existieren günstigere Modelle mit einer vergleichbaren Qualität und einer besseren Ausstattung (wie der BenQ GL2450), aber 180 Euro ist noch immer nicht allzu viel Geld. Insgesamt erhalten Käufer mit diesem Monitor ein sehr gutes Modell, das für Spiele, Arbeit und Multimedia gleichermaßen geeignet ist, ein echter Allrounder eben.

Samsung S27E390H 68,58 cm (27 Zoll) Monitor (HDMI, D-Sub, 4ms Reaktionszeit) schwarz

267,91 259,00
13 new from €267,90
Last update was in: October 20, 2017 9:56 pm GMT