Unser Tipp!

Schnellster Video Converter von Movavi

Der Movavi Video Converter macht es möglich Multimedia-Dateien einfach und schnell in jedes beliebige Format zu konvertieren. Ihre Dateien können so auf allen Ihren Geräten wiedergegeben werden. Das benutzerfreundliche Menü ist übersichtlich gestaltet, sodass eine einfache Handhabung möglich ist. Videos, Bilder und Audiospuren können schnell und unkompliziert nachbearbeitet werden.

Was ist der Movavi Video Converter?

Der Movavi Video Converter ist eine Software, die es ermöglicht, Videos, Bilder oder Audiodateien von einem Format in ein anderes umzuwandeln und sie so zum Beispiel für eine Wiedergabe auf einem anderen Gerät oder auf Internetplattformen vorzubereiten. Videos jeder Auflösung, auch in Ultra HD, können umgewandelt werden. Dabei wird die Datei nicht neu komprimiert und es kommt zu keinem Verlust in der Qualität. Das heißt, die Ausgabedatei wird in bester Qualität erstellt.

Welche Formate werden unterstützt?

Alle aktuellen Video-, Audio- und Bildformate sowie –codecs werden vom Movavi Video Converter unterstützt. Für die Konvertierung ist eine Auswahl von Voreinstellungen vorhanden, die eine optimale Aufbereitung für spezifische Gerätemodelle einfach macht.

Auch DVDs können gerippt und ihr Inhalt als Videodatei auf einer Festplatte gespeichert werden. Komprimierungen sind ebenfalls möglich. Sie haben keinen Platz mehr auf Ihrer Festplatte? Mit nur einem Klick können Sie Ihre Dateien komprimieren und so die Speichernutzung auf Ihrer Festplatte optimieren.

Wie schnell arbeitet der Movavi Video Converter?

Der Movavi Video Converter ist bis zu 79 Mal schneller als andere Converter. Durch den SuperSpeed-Modus ist eine Konvertierung in nur wenigen Sekunden möglich, da keine Dekodierung und Wiederkodierung stattfindet. Eine Beschleunigung durch NVIDIA CUDA, NVENC und Intel HD-Grafik wird unterstützt und erhöht die Konvertierungsgeschwindigkeit ebenfalls. Mehrkernprozessoren tragen auch zu einer Leistungsmaximierung bei. Der Movavi Video Converter schätzt die CPU-Leistung und lastet die Prozessorkerne auf effizienteste Art und Weise aus, um so 2 oder 4 H.264-Dateien gleichzeitig zu konvertieren. Eine Konvertierung dauert auf diese Weise nicht länger, als das Verschieben der Datei in einen anderen Ordner.

Wie können Videos bearbeitet werden?

Vor der Konvertierung können Videos noch bearbeitet und optimiert werden. Die Videos können gekürzt, zugeschnitten, zusammengefügt und gedreht werden, außerdem ist eine Stabilisierung des Videos und eine Verbesserung des Bildes möglich. Die Audiospuren können hinsichtlich des Lautstärkepegels bearbeitet werden; dieser kann angepasst und normalisiert werden. Videos und Bilder können auch mit Beschriftungen und Wasserzeichen versehen werden. Das umfassende Repertoire an Bearbeitungsmöglichkeiten erlaubt es, eine Ausgangsdatei in höchster Qualität zu erhalten.

In vier Schritten zum perfekten Ergebnis

Zuerst wählen Sie die Mediendatei aus, die Sie mit dem Converter bearbeiten wollen. Sie können Videos, Audiospuren oder Bilder auswählen. Mögliche Formate sind AVI, MP4, FLV, MPEG-1, 2, MOV, MKV, WMV, VOB, 3GP, SWF, MP3, AAC, WAV, aber auch noch viele weitere. Eine Aufbereitung ist für jedes Gerät möglich.

In einem nächsten Schritt wählen Sie das Ausgabeformat oder –gerät aus. Alle Formate werden unterstützt, außerdem mehr als 200 Mobilgeräte sowie Video-Hosting-Sites und soziale Netzwerke.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, können Sie Ihre Dateien nachbearbeiten. Sie können die Lautstärke regeln, Videos schneiden, zusammenfügen und drehen, das Bild stabilisieren und verbessern, Beschriftungen hinzufügen und vieles mehr.

Zuletzt konvertieren Sie Ihre Datei. Mit dem Movavi Video Converter ist die Konvertierung um bis zu 79 Mal schneller als mit herkömmlichen Konvertierungstechnologien und das ohne Neukomprimierung oder Qualitätsverlust. Der Movavi Video Converter ist damit der schnellste Converter auf dem Markt.

Den Converter gibt es hier: www.movavi.de/videoconverter/index.html

Movavi Video Suite 15 [Download]

Jetzt als Download verfügbar
Last update was in: August 16, 2017 10:36 am GMT

59,44

Systemvoraussetzungen

  • Microsoft Windows® XP/Vista/7/8/10 mit allen aktuellen Servicepacks und Patches installiert
  • Intel®, AMD® oder vergleichbarer Prozessor, 1 GHz
  • NVIDIA® GeForce™-Serie 6 oder aktueller, AMD Radeon™ R600 oder aktuellere Grafikkarte mit aktualisierten Treibern
  • Bildschirmauflösung von 1024×768, 32-Bit-Farbe
  • 256 MB Arbeitsspeicher für Windows XP, 512 MB für Windows Vista, 1 GB für Windows 7/8/10
  • 140 MB freier Festplattenspeicher für die Installation,
    750 MB für den laufenden Betrieb
  • Administratorrechte sind für Installation erforderlich
Unser Tipp!

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar